Musikalische Leitung

Michael Schläpfer

Michael Schläpfer studierte allgemeine Geschichte, Musikwissenschaft und Schulmusik an der Universität Zürich und Gesang bei Madeleine Diehn-Janda, Schaffhausen.

Er leitet die Kanti am Brühl-Singers, den Männerchor Heiden und den Frauenchor sinGALLinas. Seit bald 30 Jahren dirigiert er zudem das Orchester Camerata Salonistica und seit 2017 Stradis Orchester. Bekannt geworden ist er auch als Dirigent von Musicals wie „Oliver!“, „Carousel“, „Anatevka“, „Don Quixote - Der Mann von La Mancha“, „Piratical“ oder "Der Zauberer von Oz“. 2019 dirigierte er in Co-Leitung die Operette "Ball im Savoy" in Sirnach.

Michael Schläpfer ist Experte der Schweizerischen Chorvereinigung (SCV) und bei Jugend und Musik. Seit 2013 ist er Kantonaldirigent des St. Galler Kantonalgesangsverbands. Er engagiert sich zudem in der Kinder- und Jugendchorszene als Vorstandsmitglied beim Verein Schweizer Kinder- und Jugendchorförderung (SKJF).

An der Kantonsschule am Brühl St. Gallen unterrichtet er Geschichte und Musik.

Beatrice Rütsche

Beatrice Rütsche-Ott studierte an der Musikhochschule Luzern. Sie schloss ihre Studien in Sologesang bei Peter Brechbühler mit dem Konzertdiplom ab. Weitere Abschlüsse erlangte sie in Gesangspädagogik (Lehrdiplom) und Schulmusik. Im Dirigieren wurde sie bei Felippe Cattapan (Bern) weitergebildet.

Sie hat mehrjährige Erfahrungen mit Chören als singendes Mitglied in Profichören (Schweizer Kammerchor, Gächinger Kantorei, Chamber Choir of Europe), als Dozentin bei Chorweiterbildungen und im Erarbeiten von Konzerten mit Chören unterschiedlicher Formationen. Beatrice Rütsche-Ott unterrichtet seit vielen Jahren an der Kantonsschule Sargans Sologesang und Schulmusik. Auch ist sie an der Musikschule der Stadt St. Gallen (Sologesang und Singschule) und an der Diözesanen Kirchenmusikschule St. Gallen als Co-Chorleiterin tätig.

Beatrice Rütsche-Ott bringt regelmässig Produktionen mit jungen Sängern und Sängerinnen auf die Bühne und ist selber auch immer wieder solistisch als Sopranistin unterwegs, sei es in Bühnenproduktionen oder Konzerten.